Erläuterungen zum Datenschutz (Datenschutzerklärung nach §Art. 13 DSGVO):

1. Gegenstand dieser Erklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internet-Angebot der Klinik Rabenstein unter www.klinik-Rabenstein.de  und für die über diese Internetseiten erhobenen personenbezogenen Daten.

Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und –Erklärungen. Die Klinik Rabenstein hat keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung durch die Anbieter von externen Webseiten.

Sie gilt außerdem für die E-Mail-Korrespondenz, die über unsere Mailadressen mit der Endung „@klinik-rabenstein.de“ geführt wird, soweit wir Zugriff auf diese Korrespondenz haben. Bitte beachten Sie: Die Klinik Rabenstein hat insbesondere keinen Einfluss auf die Speicherung und Verarbeitung von Mails durch den von Ihnen genutzten Transportdienstleister (Mail-Provider), oder auf ein mögliches Abhören oder Mitprotokollieren der Korrespondenz auf dem Transportweg.

2. Verantwortliche Stelle und betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf diesen Internetseiten ist:

HKB-Klinik GmbH & Co. Klinik Rabenstein KG
Geschäftsführer: Thomas Bruschinsky
Kurstraße 38 – 42
63667 Nidda – Bad Salzhausen

Tel.: 06043 / 806-0
Fax: 06043 / 806-400
info@klinik-rabenstein.de

 

Sie erreichen unseren betrieblichen  Datenschutzbeauftragten unter:

HKB-Klinik GmbH & Co. Klinik Rabenstein KG
Datenschutzbeauftragter
Kurstraße 38 – 42
63667 Nidda – Bad Salzhausen

Tel.: 06043 / 806-0
datenschutz@klinik-rabenstein.de

3. Hosting, Auftragsdatenverarbeiter

Die laufende  technische Betreuung des Internetangebots und des E-Mail-Verkehrs erfolgt durch die Firma Berger Consulting, Leipziger Str. 8,  63688 Gedern – www.berger-consulting.org  in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen

Diese Webseiten und der Mailserver werden im Unterauftrag von der Mittwald CM Service GmbH & Co. KG Königsberger Straße 4-6 32339 Espelkamp –  www.mittwald.de als technischem Dienstleister vorgehalten.

Die genannten Firmen haben aus technischen Gründen ebenfalls Zugriff auf die von Ihnen eingegebenen oder sonst erhobenen Daten einschließlich des E-Mail-Verkehrs. Es bestehen jeweils Verträge über die Auftragsdatenverarbeitung nach Art 28 DSGVO.

4. Datenerhebung und Rechtsgrundlagen:

a) Allgemeines

Die Datenerhebung und -verarbeitung auf dieser Webseite erfolgt auf Grundlage der Datenschutzgrundverordnung(DSGVO) (Link: https://dsgvo-gesetz.de/ ) und des Bundesdatenschutzgesetzes, insbesondere nach Artikel 6 Absatz 1 DSGVO.

Sie können im Regelfall alle Internetseiten der HKB-Klinik GmbH & Co. Klinik Rabenstein KG aufrufen, ohne Angaben über Ihre Person zu machen. Es fallen dann nur Nutzungsdaten und Cookies an, siehe dazu den folgenden Abschnitte b) und e).

b) Nutzungsdaten

Bei jedem Abrufe eines Inhalts von der Internetseite fallen nicht direkt personenbeziehbare Nutzungsdaten an, insbesondere IP-Adresse des aufrufenden Rechners, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten.

Aus Gründen der Daten- und Betriebssicherheit, also um Störungen analysieren und Missbrauch der Internetseite verhindern zu können, wird die vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners erfasst und gespeichert. Diese Nutzungsdaten werden regelmäßig, spätestens nach 7 Tagen, gelöscht.

Diese Daten werden von der HKB-Klinik GmbH & Co. Klinik Rabenstein KG unter Umständen zusätzlich ausgewertet, um das Nutzerverhalten kennen zu lernen und Statistiken aufzustellen und die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Internetangebots zu gewährleisten. Rechtsgrundlage hierfür ist ggf. Artikel 6 Abs. 1 Lit. F DSGVO.

c) Kontaktformulare

Soweit sie auf einem Kontaktformular Angaben machen, benutzen wir diese ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

d) Newsletter

Die Daten, die Sie uns bei der Bestellung eines Newsletters überlassen, nutzen wir diese ausschließlich zum Versand dieses Newsletters. (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

e) Einsatz von Cookies

In Cookies werden während einer Onlinesitzung Textinformationen gesammelt und in einer speziellen Datei im ASCII-Format (cookie.txt) auf der Festplatte des Benutzers abgelegt. Wohin der Cookie beim Anwender gespeichert wird, kontrolliert der WWW-Browser des Anwenders. Cookies sind Informationen, die bei dem nächsten Onlinebesuch an den Server zurückgesandt werden. Sie können jeweils nur von dem Server, der sie vorher auch abgelegt hat, gelesen werden.

Die HKB-Klinik GmbH & Co. Klinik Rabenstein KG setzt Cookies nur dann ein, wenn sie für Benutzerfunktionen dringend erforderlich sind bzw. die Navigation der Websites erleichtern. Die Informationen werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt, da Cookies nur für die o.g. Zwecke verwendet werden.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Diese Funktion kann jedoch jederzeit im Browser deaktiviert werden. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

e) E-Mail-Verkehr

E-Mail-Korrespondenz wird aufgrund gesetzlicher Vorschriften (§ 147 AO) bei uns in der Regel für 6 Jahre archiviert.

Gespeicherte E-Mail wird außer zur Erfüllung dieser Aufbewahrungspflicht ausschließlich zur Fortführung der Korrespondenz und zur Erledigung Ihres Anliegens genutzt (Artikel 6 Abs. 1 lit. b,f DSGVO). Insbesondere findet keine Nutzung Ihrer Mailadresse für Newsletter oder dergleichen statt, hierzu müssen Sie sich gesondert anmelden.

Bitte beachten Sie, dass E-Mails bei der Übertragung in keiner Weise gegen das Mitlesen durch Dritte geschützt sind. Bitte übermitteln Sie deshalb keine medizinischen Informationen oder sonstige sensiblen Daten per E-Mail.

Wir behalten uns vor, Ihre Mail in Einzelfällen an Dritte weiterzuleiten, wenn dies zur Erledigung Ihres Anliegens erforderlich erscheint und kein Anlass zu der Annahme besteht, dass Ihre Interessen dadurch beeinträchtigt werden. (Artikel 6 Abs. 1 lit. b,f DSGVO). In Zweifelsfällen werden wir Sie vorher um Erlaubnis bitten. Bitte weisen Sie uns ggf. darauf hin, falls Sie ein außergewöhnliches Interesse an Vertraulichkeit haben, das für uns nicht schon aufgrund des Inhalts der Korrespondenz offensichtlich ist.

Sie können jederzeit nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO die Löschung ihrer Mails und Ihrer E-Mail-Adresse verlangen, wenn dem nicht Aufbewahrungspflichten oder andere Gründe entgegenstehen.

5. Datenempfänger und Datenweitergabe

Die von Ihnen erhobenen Daten werden generell nicht an Dritte weitergegeben.

Ausnahmsweise erfolgt eine Datenweitergabe an dazu befugte Stellen, wenn wir gesetzlich oder durch Gerichtsbeschluss verpflichtet sind oder es zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist.

Wir behalten uns vor, Ihre eingehende Mail in Einzelfällen an Dritte weiterzuleiten, wenn dies zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich erscheint und kein Anlass zu der Annahme besteht, dass Ihre Interessen dadurch beeinträchtigt werden. (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). In Zweifelsfällen werden wir Sie vorher um Erlaubnis bitten.

Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Technischen Dienstleister (siehe oben unter 3.) aus technischen Gründen notwendigerweise ebenfalls Zugriff auf die Daten haben. Mit diesen Dienstleistern bestehen jeweils Verträge über die Auftragsdatenverarbeitung, um einen Missbrauch zu verhindern.

Für andere Zwecke gibt die HKB-Klinik GmbH & Co. Klinik Rabenstein KG Ihre Daten nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter.

6. Ihre Nutzerrechte

Soweit wir personenbezogene Daten von Ihnen erheben oder verarbeiten, stehen Ihnen die folgenden Rechte zu. Zur Wahrnehmung dieser Rechte wenden Sie sich bitte formlos an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten, Kontaktdaten siehe oben.

a) Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Bitte machen Sie nach Möglichkeit nähere Angaben darüber, welche Daten für Sie von Interesse sind.

b) Recht auf Löschung

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

c) Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht  zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DS-GVO oder § 53 HDSIG das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

e) Recht auf Widerspruch

Sie haben nach Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen, falls diese aufgrund einer Interessenabwägung ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung erfolgt.

f) Beschwerderecht

Sie können sich jederzeit an den Betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass ein Verstoß gegen Datenschutzvorschriften vorliegt. Kontaktdaten siehe oben. Sie haben außerdem das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

g) Widerruf von Einwilligungen

Sie können jede Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten, die Sie uns erteilt haben, jederzeit widerrufen. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht für die weitere Kontaktaufnahme zu verwenden bzw. löschen.

Bitte richten Sie einen Widerruf an die verantwortliche Stelle oder den Datenschutzbeauftragten, siehe oben.